Unsere Bambusrahmen im Härtetest

Mirko studiert Maschinenbau an der Fachhochschule Kiel und schreibt gerade seine Bachelorarbeit bei uns. Dazu entwicklelt er einen Prüfstand, der zeigen soll, was unsere Bambusfahrränder wirklich aushalten.

Für seine Forschungsarbeiten ist er nach Dortmund zur EFBE Prüftechnik GmbH gefahren. Unsere Bikes erzielen dort gute Ergebnisse in Tests nach internationalen Normen. Diese hat sich Mirko für seine Arbeit angesehen. Doch das war nicht das einzige Ziel seiner Reise: Im Gepäck hatte er einen unserer Bambusrahmen mit neuen Verbindungsstücken, an denen wir gerade arbeiten. Konnten sie den Test bestehen?

Das Institut EFBE entwickelt seit 1995 Qualitäts- und Sicherheitsstandards für Fahrräder. Hier sind erfahrene Ingenieure am Werk, die auf reproduzierbare Ergebnisse, transparente Methoden und praxisgerechte Anforderungen setzen.

Unsere Produktentwickler sind ständig auf der Suche nach neuen Innovationen und entwickeln unsere Rahmen weiter. Gerade experimentieren sie mit neuen Verbindungsstücken (s. Fotos). Diese bestehen nicht wie sonst aus Hanffasern, sondern aus einem Gewebe. Um herauszufinden, ob dieses Material an unseren Hanf-Harz-Komplex herankommt, hat Mirko statische Tests durchgeführt.



Bei einem dieser Tests wurde der Rahmen in Schräglage eingespannt. Anschließend wurde eine Verlängerung mit mehreren Gewichten an das Tretlagergehäuse angebracht. So wird die Kraft simuliert, die beim Treten der Pedale auf den Rahmen einwirkt. Dabei ist die Frage: Wie stark wird sich der Rahmen verbiegen? Das Ergebnis: Der Rahmen hielt der Belastung stand und erzielte gute Prüfwerte!

Alles in einem hat sich die kleine Reise von Kiel nach Dortmund sehr gelohnt. Mirko ist zufrieden mit seinem Besuch bei der EFBE Prüftechnik, konnte viel für seine eigene Forschungsarbeit mitnehmen und ist dankbar für die gute Zusammenarbeit mit dem Institut!

Zurück

Pfeil Toplink