125 Änderungen und 1 Kieler-Woche-Bambusfahrrad

Wir freuen uns riesig, denn dieses Jahr fährt Kieler-Woche-Chef Philipp Dornberger hauptsächlich mit dem Bambusfahrrad. Das Bike sieht in Kombination mit den aktuellen Kieler-Woche-Farben nicht nur cool aus, sondern ist zusätzlich Teil eines großartigen neuen Konzeptes. Und weil wir uns so sehr freuen, haben wir passend dazu eine Überraschung vorbereitet.

Philipp Dornberger und Felix bei der Übergabe des Kieler Woche Bambus Bikes.

Aber zuerst: Was ist an diesem Jahr überhaupt so besonders? Die Kieler Woche feiert ihr 125. Jubiläum. Diesen besonderen Geburtstag nehmen sich ihre Veranstalter zum Anlass, um so einiges zu verändern. 125 Jahre Kieler Woche, das heißt 125 Neuerungen. Viele von ihnen sollen die größte Segelregatta der Welt umweltfreundlicher machen.

Änderungen gibt es bei der Kieler Woche quasi überall: Im Wasser, an Land, für die Familie, für die Sicherheit der Besucher, für Genießer und vor allem zum Thema Nachhaltigkeit. Es wird ein einheitliches Pfandsystem sowie ein Verbot für Plastiktrinkhalme geben, damit weniger Müll produziert wird. Auch das REWE Unser Norden Dorf wird die Verwendung von Plastik einschränken. Der Strom soll, passend zum Segeln, ausschließlich aus Windenergie gewonnen werden.



Die Kieler Woche wird außerdem regionaler. Viele Produkte und Lebensmittel werden direkt aus der Umgebung bezogen. Das passende Eis wird von der Kieler Eismanufaktur Packeis hergestellt und ist vegan. Das exklusive Bier stammt dieses Jahr von Lille, ebenfalls aus Kiel.

Unsere Bambusfahrräder dürfen sich in diese wunderbare Palette an Produkten und Ideen einreihen, denn Punkt vier der 125 Neuerungen ist das Kieler-Woche-Fahrrad aus Bambus! Falls dir das Rad genauso gefällt wie uns, darfst du dich bald auf eine Überraschung freuen – behalte gern unsere Beiträge hier im Blog, auf Facebook, Instagram oder Twitter im Auge!

Zurück

Pfeil Toplink