Ein Bambusfahrrad bauen - Step by Step

Dass Bambus eine echte Wunderpflanze ist, weißt du vielleicht aus unserem Blogbeitrag über seine natürlichen Eigenschaften. Viele von ihnen können wir uns beim Bau unserer Rahmen zu Nutze machen. Hier zeigen wir dir, wie sie angefertigt werden. Übrigens: Du bekommst bei uns zwar keinen Bausatz, aber dafür einzelne Bambusrahmen zu kaufen.

  • Als erstes muss geeigneter Bambus gefunden und geschlagen werden. In Ghana wächst das Supergras in großen Mengen wild, weswegen das Finden kein Problem darstellt. Das Schlagen ist allerdings nicht nur anstrengend, sondern auch gefährlich. Anschließend werden die Bambusrohre zurechtgeschnitten und nach Größe und Stärke der Außenwände sortiert.
  • Jetzt muss der Bambus für mehrere Monate getrocknet werden. Während dieses Vorgangs wird er fest und widerstandsfähig. Danach werden die Rohre ausgesucht, die für unsere Bikes am besten geeignet sind.
  • Im dritten Schritt werden die Rohre dann so präpariert, dass sie in bestimmte Einspannvorrichtungen passen. In diesen sogenannten „Rahmenlehren“ sind fünf Aluminiumhülsen so fixiert, dass dem Rahmen die gewünschte Symmetrie und Geometrie verliehen werden kann. Die Bambusrohre werden dann mit Harz an den Metallteilen angebracht.
  • Der Rahmen ist jetzt schon fast fertig, benötigt allerdings noch mehr Stabilität. Deswegen wird jede Stelle, bei der Bambus auf Aluminium trifft, mit Hanfseilen umwickelt. Diese sind mit Harz getränkt und halten deswegen aneinander. Wenn das Harz ausgetrocknet ist, macht die Kombination unsere Rahmen extrem stabil.
  • Als nächstes gehts ums Aussehen: In Handarbeit wird der Rahmen abgeschliffen und die Hanf-Harz-Verbindungen werden verkleinert. Dadurch passen sie besser zur Optik des Bikes und wirken weniger eckig. Zum Schluss werden die Verbindungsstücke und Bambusrohre dann mit sehr feinem Schleifpapier poliert.
  • Nun ist der Rahmen quasi fertig. Es fehlt ein letzter Schritt, indem er sich einer Qualitätskontrolle stellen muss. Anhand einer Checkliste gehen die Mitarbeiter unseres Partners „Yonso Project“ die kritischen Punkte durch und kontrollieren zum Beispiel die Abstände der Ausfallenden. Wenn der Rahmen den Test bestanden hat, wird er noch in Ghana lackiert und damit auf die europäische Witterung vorbereitet.

Nach all diesen Schritten ist der Bambusrahmen fertig. Hier bei uns in Kiel wird das Fahrrad dann endmontiert.

Wenn du Lust hast, dein ganz persönliches Fahrrad zusammenstellen zu lassen, dann nutze dafür doch unseren Konfigurator oder kontaktiere uns direkt. Es gibt auch Workshops, bei denen du einen Rahmen von Grund auf selber baust. Wenn du jedoch auf der Suche nach einem fertigen, verlässlichen Rahmen inkl. 5 Jahren Garantie bist, kommst du hier zum Zug. 

Zurück

Pfeil Toplink