So war die Eurobike 2016

Eine anstrengende und großartige Woche in Friedrichshafen liegt hinter uns. Auf den fünf Tagen der Eurobike haben wir spannende Menschen getroffen, interessante Gespräche geführt, Besuch von großartigen Menschen bekommen und natürlich unsere Bambusfahrräder präsentiert.

 

Nach einer unglaublich langen Fahrt quer durch Deutschland haben wir ordentlich Gas gegeben und gemeinsam unseren Messestand aufgebaut, um danach bereits die ersten Pressetermine wahrzunehmen.

Am Mittwoch ging es dann endlich richtig mit der Messe los. Das neue Messekonzept hatte mit einem aufwendigen Rahmenprogramm und neuen Abläufen auf dem Demogelände einige Neuheiten für uns zu bieten, sodass uns bei unserer Dritten Teilnahme auch ja nicht langweilig wurde.

Wir haben nicht nur unserer Bambusfahrräder und alle wichtigen Neuheiten erklären und präsentieren können, sondern konnten an einem weiteren Stand innerhalb der „Demo-Area“ während der gesamten Eurobike Probefahrten anbieten. Diese Chancen wollte sich natürlich niemand entgehen lassen, sodass unsere Bambusfährräder ganz schön viele Kilometer gemacht haben.

An den ersten drei Messetagen sind traditionell ausschließlich Händler und Journalisten zugelassen, sodass wir ausführlich fachsimpeln konnten. Ganz besonders haben wir uns über die Besuche unserer Bestandshändler gefreut und konnten gleich unsere Neuheiten für die nächste Saison vorstellen. Außerdem hoffen wir natürlich sehr, auch einige neue Händler für uns gewonnen zu haben, damit unsere Lieblinge noch einfacher zu erhalten sind. Aber nach den tollen Gesprächen sind wir guter Dinge, unsere Händlerkarte erweitern zu können.

Hohen Besuch haben wir gleich am ersten Tag bekommen. Yozo Shimano der Shimano CEO höchstpersönlich wollte es sich nicht nehmen lassen, mit Bernhard Lange, dem geschäftsführenden Gesellschafter von Paul Lange & Co. an unserem Stand vorbei zu schauen und sich ausführlich unsere Entwicklungen erläutern zu lassen. Wir fühlen uns immer noch geehrt!

Apropos netter Besuch, Timo Fischer von Bam hatte uns am Samstagabend zum Essen eingeladen. Da er genau weiß wie anstrengend so ein Tag auf der Eurobike sein kann, hatte er für uns groß aufgefahren und wir haben einen wirklich tollen Abend zusammen verbracht, bei dem natürlich auch fachlicher Austausch betrieben wurde. Wir bedanken uns bei Timo und freuen uns sehr uns bei ihm revanchieren zu können, wenn er mal bei uns im Norden vorbeischaut.

Neu am Konzept der Eurobike war in diesem Jahr, dass das gesamte Wochenende für interessierte Besucher offen war. Auch hierbei haben wir unglaublich viele interessante und spannende Gespräche geführt und sehr über das durchweg positive Feedback unserer Besucher gefreut. Besonderes Highlight war für sie natürlich unser Bambus-e-Bike. Haben wir schon erwähnt, dass wir es damit bis in die Nachrichten geschafft haben?

Sonntagabend hieß es dann noch fix abzubauen und unsere Transporter für den Heimweg am Montag zu packen. Das ging dank des anhaltenden Messe-Elans glücklicherweise recht schnell.

Unser Fazit für die Eurobike 2016 fällt auf jeden Fall positiv aus. Wir haben my Boo wieder umfassend präsentieren können und haben sehr viele tolle Menschen kennen gelernt. Jetzt heißt es erst einmal, die Ergebnisse der produktiven Zeit zu bearbeiten. Es hat wahnsinnig viel Spaß gebracht und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Bis dahin senden wir noch einmal viele Grüße an unsere Freunde und Unterstützer am Bodensee! :-*




Zurück

Pfeil Toplink