Bambus – Der größte Grashalm der Welt

Wie ihr wisst, wird der Rahmen für unsere my Boo Bambusbikes aus erstklassigem ghanaischen Bambus in liebevoller Handarbeit gefertigt. Doch was verbirgt sich eigentlich alles hinter der Lieblingsspeise der großen Pandas?

Bambus gehört zur Familie der Süßgräser. Weltweit existieren rund 115 Bambusfamilien mit insgesamt ca. 1300 Arten. Richtig gelesen, somit ist Bambus der größte Grashalm der Welt! Denn er ist ein wahres Wachstumswunder, bis zu einem Ganzen Meter pro Tag kann er in die Höhe schießen. Durch das schnelle Wachstum bindet er riesige Mengen an CO2 und produziert mehr Sauerstoff als die meisten anderen Pflanzen unserer Erde, ein wichtiger Filter für die grüne Lunge unserer Erde.

Jedes Bambusrohr ist für sich einzigartig.

Die dichte Zellstruktur des Bambus verbindet extreme Härte mit hoher Elastizität und geringem Gewicht. Das Eigengewicht gegenüber der Nutzlast übertrifft selbst Stahlbeton. Im Gegensatz zu Hölzern ist der Bambus außen hart und innen weich, das sorgt für eine hohe Oberflächenhärte.  Außerdem beinhaltet die äußere Schicht viel Silikat, welches bewirkt, dass der Bambus nur schwer entflammbar ist.

Im Zusammenspiel der außergewöhnlichen Eigenschaften des Bambus entsteht eine optimale Vibrationsdämpfung ähnlich der von Stahl und Carbon.

In Ghana wächst der Bambus wild.

Damit ist Bambus ein richtiger Hightech-Werkstoff der Natur und vielseitig einsetzbar, als Nahrungsmittel, Baustoff, Musikinstrument oder Bodenbelag. Auch als dekorative Pflanze erfreut er sich großer Beliebtheit, denn Bambus ist eine immergrüne Pflanze, sogar im Winter sprießen seine grünen Blätter aus den Knoten. Übrigens gliedern die ringförmig angeordneten Knoten nicht nur den Bambus, sondern wirken zusätzlich stabilisierend.

Wir halten fest: Bambus ist ein hervorragender Rohstoff für Fahrradrahmen!

Noch Fragen? :-)

Zurück

Pfeil Toplink